Jahreshauptversammlung 2019

Feuerwehr Dinkelscherben ehrt 25 und 40 Jahre Feuerwehrdienst

Am 9. März 2019 fand die Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Dinkelscherben statt. In seinem Jahresbericht erläuterte der 1. Vorsitzende Herbert Steiner die wichtigsten Ereignisse aus dem zurückliegenden Berichtsjahr 2018. Unter anderem beteiligten sich die Kameradinnen und Kameraden neben den aktiven Einsätzen an der Pflege der Innen- und Außenanlagen am Feuerwehrgerätehaus. Darüber hinaus nahm die Freiwillige Feuerwehr Dinkelscherben an zwei Feuerwehrfesten teil.

Anschließend berichtete der 1. Kommandant Josef Wenisch von einem normalen und ruhigen Einsatzjahr. Insgesamt gab es 61 Einsätze für die Wehr. Insbesondere am Mittwoch häuften sich im Wochenverlauf die Einsätze. Im Tagesverlauf war die Wehr nachmittags zwischen 12:00 Uhr und 18:00 Uhr am häufigsten gefordert. Während der Arbeitswoche lag am Vormittag die durchschnittliche Tagesalarmstärke und Verfügbarkeit bei 11 und 12 Feuerwehrkameraden, nachmittags fuhren durchschnittlich 15 Feuerwehrdienstleistende zu den Einsätzen. An dieser Stelle betonte Wenisch die besondere Bedeutung der sogenannten „Bauhofgruppe“, die eine entscheidende Stärkung der verfügbaren Einsatzkräfte darstellt.

Im Anschluss daran bedankte sich die Dritte Bürgermeisterin Annette Luckner für das hohe Engagement aller Feuerwehrdienstleistenden und sicherte auch in Zukunft die Unterstützung durch die Gemeinde zu.

Jugendwart Christoph Wolitz konnte von 29 Ausbildungsabenden sowie einer erfolgreichen 24-Stunden-Übung berichten. Für das erfolgreiche Abschneiden beim jährlichen Wissenstest erhielt Max Frede das Bronzea bzeichen, das Silberabzeichen gab es für Roland Stohrer, Fabio Wagner und Lenart Ademaj. Das Abzeichen in Gold errangen Christopher Griechbaum, Larissa Baumeister, Valentin Aumann und Lukas Engelmann.

Ein besonderer Tagesordnungspunkt war die Ehrung verdienter und langjähriger Feuerwehrkameraden. Hierbei konnte Kreisbrandinspektor Thomas Reichelt das Ehrenkreuz in Silber als staatliche Ehrung für 25 Jahre aktiven Feuerwehrdienst an Christian Wehowsky, Stefan Braun, Alexander Enderle, Markus Stuhler und Peter Schneider überreichen. Das Ehrenkreuz in Gold für 40 Jahre aktiven Feuerwehrdienst erhielten Georg Eberhard, Jürgen Hafner, Günter Hierse, Kasimir Stemper und Josef Wolitz. Dritte Bürgermeister Annette Luckner sowie die gesamte Führungsriege der Freiwilligen Feuerwehr Dinkelscherben bedankten sich bei allen für das persönliche Engagement im Ehrenamt