Fahrzeugsegnung in Weismain

Am Mittwoch, 02.10.2019 nahm eine Abordnung der Freiwilligen Feuerwehr Dinkelscherben an der Fahrzeugsegnung des neuen Mehrzweckfahrzeugs MZF 11/1 bei ihrer Partnerwehr in Weismain teil. Wie auch in Dinkelscherben war dessen Vorgängerfahrzeug altersbedingt ausgemustert worden.

Nach der feierlichen Segnung des neuen Mehrzweckfahrzeugs durch Diakon Rainer Daum begrüßte Kommandant Jochen Bauer neben alle anwesenden Gästen und Vertretern der geladenen Feuerwehren insbesondere uns aus Dinkelscherben. In seiner Rede hob er besonders die nun schon seit 48 Jahren bestehende herzliche Partnerschaft mit Dinkelscherben hervor. Sein besonderer Dank galt auch dem Ersten Bürgermeister Udo Dauer und den Stadträten der Stadt Weismain für die unproblematische Fahrzeugersatzbeschaffung. Die Freiwillige Feuerwehr Weismain hat 17 Ortsteilfeuerwehren zu unterstützen. Deshalb muss auch ihre Ausrüstung in technischer Hinsicht kontinuierlich erneuert werden. Bei den Grußworten bedankte sich 1. Vorstand Herbert Steiner für die Einladung, die die Wehr gerne angenommen hat. Es gibt nicht viele Feuerwehren, die auf eine solche lange und intensive Partnerschaft zurückblicken können. Als Geschenk wurde ein großer Steckschlüsselsatz und ein Schraubendreher-Koffer, die die neue Fahrzeugbeladung ergänzen werden, übergeben.

Nach dem gemeinsamen Abendessen kam es noch zu einem unerwarteten Höhepunkt. Die Feuerwehr Weismain hatte einen Spatenstich für einen neuen Zweckanbau vorbereitet. Damit überraschten sie den Ersten Bürgermeister Udo Dauer und die Stadträte, die ihre Zustimmung zu dem gewünschten Bauvorhaben eigentlich noch etwas geheim halten wollten. Kurzerhand wurde der Anbau symbolisch bekundet.

Nach diesem ereignisreichen Abend ging unser schöner Ausflug nach Weißmain nach einer Wanderung zum Juraturmfest in Wunkendorf, das jedes Jahr von der Bergwacht Lichtenfels veranstaltet wird, am Donnerstagnachmittag zu Ende.